Drosselspulen
Kurzschlussstrombegrenzungsdrosselspule

Diese Drosselspulen sind in Reihe zu Leitung oder Einspeisung geschaltet. Sie werden typischerweise zur Reduzierung von Fehlerströmen, zum Lastausgleich in parallelen Kreisen, zur Begrenzung von Einschaltströmen in Kondensatorbänken usw. eingesetzt.

Strombegrenzende Drosselspulen reduzieren Kurzschlussströme auf der Lastseite der Drossel auf die Bemessungswerte der Anlage. Anwendungen reichen von einfachen Abzeigdrosselspulen bis hin zu großen Sammelschienen-Drosselspulen und Lastausgleich-Drosselspulen in Anlagen von 765 kV bis 2100 kV BIL.

Drosselspulen zur Stromflussregelung verändern die Wellenwiderstandscharakteristik und stellen so einen gleichmäßigen Stromfluss in parallelen Kreisen her, der maximale Stromübertragung in benachbarte Stromleitungen ermöglicht.

Spezielle Anwendungen von strombegrenzenden Drosselspulen:
 Duplex-Drosselspulen bestehen aus zwei gegensätzlich gewickelten Halbspulen. Vorwiegend in Verteilungssystemen eingesetzt, liefern sie unter Normalbedingungen den gewünschten Widerstand und unter Fehlerbedingungen einen hohen Blindwiderstand.